Young, wild and green?

Online-Event für junge Menschen aus Deutschland und Ungarn

Tornados in der Tschechischen Republik, Überschwemmungen in Deutschland und Hitzewellen in ganz Europa – der Klimawandel ist in unserem Alltag angekommen. Deshalb hat die Europäische Kommission mit dem Green Deal einen Fahrplan für den Kampf gegen den Klimawandel entwickelt. Für Europas Jugend steht besonders viel auf dem Spiel, denn sie wird die sich verschlimmernden Auswirkungen des Klimawandels noch viele Jahrzehnte lang zu spüren bekommen.

Die interkulturelle Veranstaltung bringt junge Menschen aus zwei verschiedenen europäischen Regionen zusammen: Baden-Württemberg im Süden Deutschlands und Zentralungarn, das Budapest und Umgebung umfasst. Findet heraus, wie junge Menschen in anderen Regionen der EU über Klimaschutz und Umweltpolitik denken und entdeckt, was uns alle bei dieser gemeinsamen Herausforderung verbindet!

Wir möchten wissen:

  • Was denkt ihr über den Green Deal der Europäischen Union?
  • Welche Ideen und Visionen habt ihr für die Zukunft Europas?
  • Welche Rolle seht ihr für euch in Europas Kampf gegen den Klimawandel?

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch herauszufinden, wie sich die Erwartungen, Vorstellungen und Herausforderungen in den beiden Regionen unterscheiden und was die Regionen voneinander lernen können. Die Veranstaltung bietet euch die Möglichkeit, Menschen aus einer anderen Ecke Europas kennen zu lernen und sich über Europas grüne Zukunft auszutauschen. Ziel ist es, das Bewusstsein für die unterschiedlichen Erwartungen und Herausforderungen in den beiden Regionen zu schärfen und mögliche Lösungen für die künftige Umwelt- und Klimapolitik in Europa aufzuzeigen.

Alle Teilnehmenden zwischen 18 und 27 Jahren haben die Chance, im Rahmen der Veranstaltung ein Interrail-Ticket zu gewinnen. So bietet sich im Anschluss an die Veranstaltung die einmalige Gelegenheit, Europa mit dem Zug zu entdecken.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Europäischen Jahrs der Jugend statt. Die Europäische Kommission hat beschlossen, das Jahr 2022 den jungen Menschen und ihren Ideen für die Zukunft Europas zu widmen, nachdem die Pandemie enorme Auswirkungen auf ihr Leben hatte.

Das Staatsministerium Baden-Württemberg unterstützt diese Veranstaltung finanziell.

Wer ist dabei?

Eine Übersicht der Mitwirkenden